"Man kann ein System nur verstehen, wenn man versucht, es zu verändern." (Kurt Lewin)

Organisationen stehen heute vor großen Herausforderungen. Entwicklung von Organisationen ist heute nur noch möglich, wenn Sie die Selbstbeobachtung nach innen und die Beobachtung der relevanten Umwelten mit ihrem ständigen Wandel miteinander verbinden. Ed Schein sagt: "Organisationen haben beständig zwei Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen: Überleben in einer sich wandelnden Umwelt und die Integration ihrer Subsysteme".
In den meisten Unternehmen geht es nicht mehr darum, dass Veränderungen notwendig sind, sondern darum, die Barrieren der Veränderungen zu erkennen und zu beseitigen, um so die Möglichkeiten für die Notwendigkeit einer ständigen Veränderung zu schaffen. Nur wenn sich die Haltung und das Denken der Führungskräfte ändert, ist kontinuierlicher Wandel möglich. Wandel und Veränderung beginnen nicht mit Investitionen oder neuen Technologien, sondern im Kopf der Menschen und Mitarbeiter. Die Akzeptanz der Veränderung durch die Menschen ist für eine andauernde Leistungsfähigkeit der Organisation unerlässlich. Darum ist die aktive Einbindung aller Beteiligten in den kontinuierlichen Wandel im Unternehmen unerlässlich. Menschen benötigen aber nicht nur Veränderung und Wandel, sondern auch Stabilität und Sicherheit, um alle ihre Ressourcen aktivieren zu können. Die Wertschätzung der Veränderung wie der Bewahrung sind notwendig im Prozess des Systems.

Der systemische Ansatz gehört seit mehreren Jahren zu den führenden Ansätzen in Unternehmensberatung, Organisationsentwicklung und Coaching. Viele große Unternehmen wie z.B. die Audi AG, Siemens AG etc. wurden systemisch beraten. Unternehmen und Mitarbeiter schätzen den umfassenden Beratungsansatz, der nicht nur das Problem sieht und symptomorientiert Veränderungen beabsichtigt, sondern einen umfassenden Neuorientierungsansatz beinhaltet. Zielorientierung, Vernetzung, Expertenberatung von Entscheidungsträgern, Coaching von Verantwortlichen bei der Implementierung von Interventionen, Visionsarbeit, Selbststeuerung und Anregung zur Selbstorganisation, Organisationsaufstellungen, Feedbackschleifen, Zirkularität von Prozessen etc. sind Architekturelemente, mit denen Beratungsprozesse begleitet werden können. Kunden, Lieferanten, Zulieferer, Abteilungen, Bereiche, Unternehmensführung etc. und der einzelne Mitarbeiter werden im Beratungsverfahren berücksichtigt und in ihrer Vernetzung unterstützt.

Der Erfolg von Unternehmen und Organisationen basiert heute vor allem auf der Fähigkeit, neue Herausforderungen anzunehmen und die dafür notwendigen Veränderungen wirksam einzuleiten und umzusetzen.

"Nichts ist so beständig wie der Wandel" - dieser Ausspruch gilt heute für Führungskräfte mehr denn je. Rahmenbedingungen, Produktzyklen, Kommunikations- und Produktionstechnologien, Dynamik der Märkte etc. verändern sich rasant und stellen Unternehmen vor bisher unbekannte Herausforderungen. Noch nie war die Weiterentwicklung aller beteiligten Mitarbeiter und Führungskräfte so bedeutsam. Neue Formen der gemeinsamen Kommunikation sind erforderlich, gemeinsames Lernen und Entwickeln sind notwendig, um die Herausforderungen anzunehmen und zu bestehen.
Wir bieten Ihnen Unterstützung, Begleitung, Anregung und Beratung bei Ihren Herausforderungen in Veränderungsprozessen, Fusionen, Umstrukturierungen etc. an.
Die selbstverständliche und alltägliche Erfahrung, dass sich Menschen und soziale Systeme nicht steuern lassen wie Maschinen, IT- Netzwerke oder Produktionsstraßen, schafft im Unternehmensalltag immer wieder Probleme und Konflikte. Menschen erleben auch am Arbeitsplatz mit ihre Emotionen, Affekten, Gedanken, Hoffnungen, Sehnsüchten, Körperempfindungen etc. was sie zu autonomen Lebewesen macht. Diese Vielschichtigkeit sind ihre Ressourcen und Stärken, dieser Reichtum will in Veränderungsprozessen aktiviert und angesprochen sein, sie sind der Schatz eines jeden Unternehmens. Es gilt, ihn zu heben, zu entfalten und wert zu schätzen. Dann werden Veränderungsprozesse zu Entdeckungsreisen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.