Beratung von stark stressbelasteten und / oder "trauma-organisierten" Systemen

Die ifs-consulting sieht ihre besonderen Fähigkeiten in der Arbeit und Beratung von stressbelasteten und trauma-organisierten Systemen. Das sind Teams, Abteilungen, Bereiche oder einzelne Menschen, die entweder in ihrem beruflichen Leben oder in ihrem privaten Leben in für sie bedrohliche Situationen (z.B. Unfälle, Anwesenheit bei Unfällen, Mobbing, unerwarteter Tod nahestehender Menschen, Unsicherheit des Arbeitsplatzes) oder unter lang anhaltendem Stress, wiederholenden Überforderungen, chronischer Belastung ( was sich in Herzrasen, Depressionen, Ängsten, nicht abschalten können etc. äußert) stehen und danach nicht mehr zum Alltag zurückkehren können. Manche versuchen das, indem sie schnell alles vergessen wollen und so tun, als sei nichts gewesen. Sie belasten sich weiter, erhöhen ihren Belastungspegel, verdrängen die Gedanken oder löschen sie mit Alkohol und Drogen. Andere suchen im gegenteiligen Verhalten ihre Lösung, sie müssen ständig an die Belastungssituation denken, wollen über die Situation reden oder leiden unter intrusiven Erlebnissen. Beides ist problematisch und schränkt die Handlungsmöglichkeiten stark ein.

Durch die neurobiologische Forschung ist heute bekannt, dass Menschen in belastenden Situationen besonders gefordert sind und spezielle Reaktionsmuster entwickeln, die auch lange nach den belastenden Situationen Bestand haben. Diese Symptome werden als PTBS bezeichnet (Posttraumatisches Belastungs-Syndrom). Sie kennzeichnen sich dadurch, dass Verhaltensreaktionen von Individuen oder ganzen Gruppen für andere Menschen nicht mehr verständlich sind. Die Folge dieser Symptome sind hohe Fehlzeiten, "innere" Kündigungen, Suchtprobleme am Arbeitsplatz, Leistungsverweigerung, erhöhte Reizbarkeit, Depressionen, Schlafstörungen und die damit einhergehenden Leistungseinschränkungen, Wahrnehmungsverzerrungen und Veränderungen, individuelle Opferdefinitionen, erhöhtes Unfallrisiko etc. Klassische Beratungsansätze sind hier oft überfordert oder gar contraindiziert.
Diese Erscheinungsbilder treten häufiger auf als gedacht. Die Bundesanstalt für Arbeitsmedizin zählt psychische Erkrankungen zu den Hauptgründen der Frühverrentung.

Sprechen Sie mit uns, wenn Sie denken, diese Beschreibungen treffen für Sie oder Ihre Mitarbeiter oder für ihr Arbeitsteam zu.Die Berater des ifs consulting, die eine spezielle Ausbildung für diesen Bereich haben, können Ihnen in diesen Situationen eine fachliche Beratung anbieten, die den einzelnen Menschen unterstützt, Ihre Abteilung im Verarbeitungsprozess begleitet und das gesamte System wieder arbeitsfähig macht.


Beratung von Hochleistungsteams und High Potentials

Die Beratung von Teams und Einzelpersonen, die Spitzenleistungen erbringen, den High Potentials, ist in den vergangen Jahren verstärkt in den Focus gekommen. Die Diskussion um die Bedeutung der Eliten hat aber auch die Konflikte und Probleme deutlicher werden lassen, vor denen diese Menschen in Arbeitsteams aber auch alleine stehen. Diejenigen, die Spitzenleistungen erbringen, stellen nicht nur ihre hervorragenden Ressourcen zur Verfügung, sondern kennen nicht selten auch die Seite des Zweifels.

Das Gefühl, grenzenlos zu sein, alles zu schaffen und zu können und für diese Haltung von anderen "bestraft" zu werden durch Isolation, ist ihnen ebenfalls nicht fremd. Sie fragen sich, wie sie ihre Leistung weiter steigern, wie sie nach Rückschlägen wieder zu ihrer alten Stärke finden, wie sie Perfektionismusbarrieren abbauen und wie sie Leistungs- und Versagensängste verringern können. Teams mit mehreren Hochleistungsträgern zeigen oft besondere Dynamiken. Nicht selten bemerken einzelne Teammitglieder, dass sie erheblich unter ihren Möglichkeiten bleiben oder es entstehen fachliche (rationale) Auseinandersetzungen, die viel Zeit rauben, ohne das sie zu einem Ergebnis führen. Nicht selten liegen die Motive für die Auseinandersetzungen in der Interaktion der Hochleistungsträger, die um den Vorrang, die Wertschätzung, Akzeptanz etc. in der Arbeitsgruppe bemüht sind.

Hier bieten wir Ihnen dazu Unterstützung an. Wir arbeiten in diesen Situationen mit Ressourcen steigernden Techniken und Methoden, die die bilaterale Stimulierung des Gehirns anregen und mit anderen Techniken, die die Neurobiologie empfiehlt.